S05E16: Felina (series finale)

      Ich hoffe ich hab nichts überlesen aber ich fand das Finale echt klasse. Die Handlung ist abgeschlossen aber dennoch kann es jeder sehen wie er will.

      - Ist Walt tot oder können Ihn die Beamten noch retten? (meiner Meinung nach ist das offen)
      - Wird Jessy bei seiner Flucht gefasst? oder kann er mit Broke ein neues Leben beginnen?
      - Wird Skyler bzw. Junior das Geld annehmen? Immerhin sollte ihnen eigentlich klar sein woher das Geld kommt.

      Sprich man kann sich für die "guten" sein eigenes Ende ausmalen weil es in einem gewissen Bereich offen gelassen wurde. Aber auch nicht zu viel.

      Bei den "bösen" sieht die Sache anders aus.
      - Walt kann sich an Jake dafür rächen das er Hank getötet hat
      - Walt kann Lydia sagen das er Sie kalt erwischt hat
      - Jessy kann sich an Todd rächen.

      Also ich war/bin mit dem Finale echt zufrieden...und es darf gerne eine neue Serie mit ähnlichem Potential am TV-Schirm erscheinen :D
      Kann ich irgendwie in allen drei Fällen nicht nachvolziehen...

      1) Daß Walt tot ist, steht für mich fest. Keiner der Beamten würdigt ihn auch nur irgendeines Blickes. Wäre noch ein bißchen Leben in ihm, hätten sie wohl sofort erste Hilfe geleistet. Schon alleine, weil seine Aussage Gold wert ist. Selbst wenn er überlebt hätte, wäre das dank des Krebses nur ein kurzes Vergnüge von vielleicht einem Monat gewesen

      2) Wussten nicht nur Hank und Gomez, daß Jesse da so tief drin steckte? Für die übrige DEA war er doch immer nur ein kleiner Dealer. Okay, Marie wusste es auch, aber nachdem Jesse auf Hanks Seite war ist es doch fraglich, ob sie ihn anschwärzt. Ich denke er kann einfach wieder in sein Haus, es gibt doch keinerlei Beweise gegen ihn?

      3) Finde ich auch nicht unbedingt. Warum sollte ausgerechnet Gretchen, die im Fernsehen offen gegen Walt wettert und die sich völlig mit ihm zerstritten hat, ihm plötzlich beim waschen seines Geldes helfen. Was ja dazu noch hochriskant und illegal ist. Außerdem hat Walt ja auch ganz clever (und sogar ohne zu lügen :D ) beim letzten Treffen als er an seine Geldbeutel griff und seine Frau "Ich will dein Drogengeld nicht" sagte, geantwortet: "Selbst wenn ich wollte könnte ich dir nichts geben. Alles wurde geklaut von Hanks Mördern"

      dumpfi wrote:

      - Ist Walt tot oder können Ihn die Beamten noch retten? (meiner Meinung nach ist das offen)
      - Wird Jessy bei seiner Flucht gefasst? oder kann er mit Broke ein neues Leben beginnen?
      - Wird Skyler bzw. Junior das Geld annehmen? Immerhin sollte ihnen eigentlich klar sein woher das Geld kommt.
      Vince sagte in einer Talk Runde, dass er sich vorstellt, Jesse hätte eine Art Happy End und so werde ich es auch sehen.

      Die Cops schnappen ihn nicht, nur Hank und Gomez wussten davon, vielleicht schaut er nach Brock, eher glaube ich, er geht zu Skinny und Brandon und bittet die beiden um Hilfe. Zum Glück leben die beiden ja wenigstens noch. Sein Haus hat er ja auch noch. Irgendwie wird er einen Weg finden.



      And Walt dies in the lab so the cops will think he's been cooking the blue meth these past few months. His last gift to Jesse.

      Ich denke mir, niemand wird mehr fragen, wer das blaue Meth gekocht hat, denn es ist offenkundig.


      Traurig bin ich auch, denn Walt war irgendwie zu einem *Vertrauten* geworden, man kann sich kaum vorstellen, dass er wirklich *tot* ist.
      Und damit diese wundervolle Serie zu Ende ist.
      Gleichzeitig bin ich allerdings auch glücklich, dass mir das Ende so gut gefallen hat.


      Ich würde gerne noch eine Folge oder zwei sehen, wie es nach Walt`s Tod weitergeht, damit man genau weiß, wie es mit den einzelnen Charakteren weitergeht.

      stephan wrote:

      Kann ich irgendwie in allen drei Fällen nicht nachvolziehen...

      1) Daß Walt tot ist, steht für mich fest. Keiner der Beamten würdigt ihn auch nur irgendeines Blickes. Wäre noch ein bißchen Leben in ihm, hätten sie wohl sofort erste Hilfe geleistet. Schon alleine, weil seine Aussage Gold wert ist. Selbst wenn er überlebt hätte, wäre das dank des Krebses nur ein kurzes Vergnüge von vielleicht einem Monat gewesen

      2) Wussten nicht nur Hank und Gomez, daß Jesse da so tief drin steckte? Für die übrige DEA war er doch immer nur ein kleiner Dealer. Okay, Marie wusste es auch, aber nachdem Jesse auf Hanks Seite war ist es doch fraglich, ob sie ihn anschwärzt. Ich denke er kann einfach wieder in sein Haus, es gibt doch keinerlei Beweise gegen ihn?

      3) Finde ich auch nicht unbedingt. Warum sollte ausgerechnet Gretchen, die im Fernsehen offen gegen Walt wettert und die sich völlig mit ihm zerstritten hat, ihm plötzlich beim waschen seines Geldes helfen. Was ja dazu noch hochriskant und illegal ist. Außerdem hat Walt ja auch ganz clever (und sogar ohne zu lügen :D ) beim letzten Treffen als er an seine Geldbeutel griff und seine Frau "Ich will dein Drogengeld nicht" sagte, geantwortet: "Selbst wenn ich wollte könnte ich dir nichts geben. Alles wurde geklaut von Hanks Mördern"


      Also wie gesagt das kann jeder sehen wie er will.

      1. Also klar er würde wegen seines Krebses früher oder später sterben bzw. vermutlich sehr bald weil er mit seinem Leben nach der Erfüllung seiner letzten Mission ein mehr oder weniger reines Gewissen hat.

      Aber es ist doch durchaus legitim das die Beamten zuerst das Gelände sichern bevor sie prüfen ob ein Walt noch lebt oder eben nicht. Für mich ist wie gesagt irgendwie beides möglich...

      2. Zu Jessy, klar wenn er mal vom Nazilager weit genug Weg ist wird ihn vermutlich keiner suchen. Aber wer sagt das nicht zb. an Todd´s Körper DNA Spuren gefunden werden? Das würde ihn schneller einholen als es ihm lieb ist.

      - Das Thema Brock wäre dann noch einmal ein ganz eigenes...weil ich nehme einmal an das der Bereits in einem Weisenhaus untergebracht wurde bzw. adoptiert wurde.

      3. Gut beim Thema Geld ist jetzt alles offen, da könnte deine Theorie stimmen aber ich persönlich hatte eher den Eindruck das die aufgrund der erwähnten Killer sich ganz genau an Walts anweisungen halten werden.

      Aber egal unterm Stich wurde vieles bewusst so gemacht das sich jeder irgendwie das Ende mit für Ihn passenden Details versüßen kann. (Ob das dann im Sinne der Schreiber ist oder nicht ist ein anderes Thema ;)

      AndreaS wrote:

      @dumphi .. Brock hat noch eine Oma, ich nehme an, dass er bei ihr leben wird.
      Vielleicht kann Jesse ihn ab und zu mal besuchen und ein Freund für ihn bleiben und schauen, dass der Kleine nicht auf die schiefe Bahn gerät.
      Mehr kann ich mir da nicht vorstellen.


      Danke für die Ergänzung...war ein Teil der Story der nicht so wirklich bei mir hängen geblieben ist.
      And Walt dies in the lab so the cops will think he's been cooking the blue meth these past few months. His last gift to Jesse.

      Wer gekocht hat kann im Endeffekt auch eigentlich völlig egal sein.


      Aber wer sagt das nicht zb. an Todd´s Körper DNA Spuren gefunden werden? Das würde ihn schneller einholen als es ihm lieb ist.

      Dafür besteht in meiner Sicht kein Verdacht. Wenn ich ein Polizist wäre würde ich auch nicht sofort denken: Hm... Also Walter hat sie alle mit der M60 ermordet aber das mit Todd war bestimmt jemand anderes. Die Handschellen wären aber vielleicht wirklich etwas merkwürdig.

      Walt kann Lydia sagen das er Sie kalt erwischt hat

      Was auch zu einem Problem werden kann. Lydia könnte noch mal alles tun um der Familie Whites zu schaden, bevor sie den Abgang macht.

      Post was edited 1 time, last by “maxim2525” ().

      stephan wrote:

      2) Wussten nicht nur Hank und Gomez, daß Jesse da so tief drin steckte? Für die übrige DEA war er doch immer nur ein kleiner Dealer. Okay, Marie wusste es auch, aber nachdem Jesse auf Hanks Seite war ist es doch fraglich, ob sie ihn anschwärzt. Ich denke er kann einfach wieder in sein Haus, es gibt doch keinerlei Beweise gegen ihn?

      Zumindest über die Videos von Gomez und Hank könnte man ihm nachweisen, wie tief er drin steckte. Diese befinden sich ja bei Jack & Co. und die Polizei wird sicher alles gründlich durchsuchen. M. E. ist Jesse alles andere als sicher. Bleibt ihm nur unterzutauchen.

      maxim2525 wrote:

      Was auch zu einem Problem werden kann. Lydia könnte noch mal alles tun um der Familie Whites zu schaden, bevor sie den Abgang macht.

      Ich denke eher, dass es um wenige Stunden ging bis sie durch das Gift umkommen musste. Sie sah nicht mehr wirklich fit aus, lag im Bett...

      lebt und wächst durch Beiträge, Hinweise und Artikel. Mach mit im Forum & empfiehl uns weiter.
      Das Walt wirklich gestorben, daran gibt es keinen Zweifel, wie einer hier schon schrieb hat ein Agent seinen Puls gefühlt und den Kopf geschüttelt und zum anderen sagen die Macher der Serie selber das Walt gestorben ist und das er im Labor gestorben ist, war ein letztes Geschenk an Jesse. Somit wird keiner Jesse an dem ganzen beteiligt sehen.
      Untertauchen in Form von zumindest erstmal kein Meth kochen wird er sicherlich, denke er hat erstmal mehr als genug von dem ganzen. Wobei er wahrscheinlich auch nicht weiß wo er hin soll, von daher kann ich mir gut vorstellen, das er da bleibt und sein Haus verkauft, da hängen ja auch ganz schön viele negative Erinnerungen dran. Vielleicht kocht er ja auch irgendwann wieder Meth im kleinen Stil, so wie er es auch von Anfang nur wollte, nur um sich zu finanzieren. Auf Brook wird er sicher ein Auge haben aber sich um ihn dauerhaft kümmern kann er nicht, weil er weiß das seine Mutter wegen ihm getötet wurde, wie soll er das mal erklären?


      Diese ganze DNA Sache, ich bin mir da nicht sicher, ob da in einer eigentlich eindeutigen Szenerie noch überall DNA Proben genommen werden. Der einzige der Jesse mit dem Meth in Verbindung gebracht hat war Hank und der hat sein Wissen mitgenommen. Selbst wenn sie da Jesses DNA finden sollten, beweist das nur das er mal da war oder Todd mal berührt hat, beweisen geht da gar nicht. Das die Nazis die CD noch haben, ist auch nicht logisch. Die haben sich die am Anfang reingezogen, danach sind ja Monate vergangen, da sie Meth kochen und ein Labor im Schuppen haben, waren sie sicher Profi genug Kleinigkeiten wie die CD zu entsorgen. Zumal Todd darauf ja auch noch ein Mord angehängt wird.

      Lydia's Situation war da schon offener, sie wäre doch normalerweise direkt ins Krankenhaus gefahren, da sie ja weiß das sie ne Rizin Vergiftung hat. Aber da sollte man auch nicht zuviel hineininterpretieren. Das wird sie nicht gemacht haben, Walt hat alles gerade gebogen und dazu gehört auch ihr Tod.

      Das Geld wir Walt Jr. auch annehmen, Gretchen wird das schon so verkaufen, dass er es glaubt. Skyler ist da möglicherweise klüger, sie könnte vermuten, dass es Walts Abschiedsgeschenk war, auch wenn er zu ihr sagte "selbst wenn ich wollte, es ist nichts mehr da", aber auch dann wird sie es in liebevoller Erinnerung für sich behalten.

      Marie wird in erster Linie froh sein, das sie Gewissheit hat und ein Grab haben wird. Das Jesse mit Hank gearbeitet hat kann sie zwar sagen aber nicht beweisen.

      Das einzige offene Ende bleibt dann in Bezug auf Jesse, wo man sich fragen kann was er machen wird. Alles andere ist von Walt bereinigt und sollte auch so angesehen werden.

      SundanceKid343 wrote:

      Das Geld wir Walt Jr. auch annehmen, Gretchen wird das schon so verkaufen, dass er es glaubt. Skyler ist da möglicherweise klüger, sie könnte vermuten, dass es Walts Abschiedsgeschenk war, auch wenn er zu ihr sagte "selbst wenn ich wollte, es ist nichts mehr da", aber auch dann wird sie es in liebevoller Erinnerung für sich behalten.
      Das seh ich absolut genauso.
      Junior wird das Geld annehmen - Skyler wird es sich vielleicht denken können, dass Walt dahintersteckt.
      Aber sie wird nichts sagen - und es wie du schreibst- in liebevoller Erinnerung für sich behalten.

      SundanceKid343 wrote:

      Marie wird in erster Linie froh sein, das sie Gewissheit hat und ein Grab haben wird. Das Jesse mit Hank gearbeitet hat kann sie zwar sagen aber nicht beweisen.
      Immerhin kann sie Hank beerdigen und Skyler weiß, dass nicht Walt ihn umgebracht hat.

      Marie würde Jesse auch nicht schaden wollen, warum sollte sie auch? Hank wollte das ja auch nicht.

      SundanceKid343 wrote:

      Das einzige offene Ende bleibt dann in Bezug auf Jesse, wo man sich fragen kann was er machen wird. Alles andere ist von Walt bereinigt und sollte auch so angesehen werden.
      Ich möchte mir vorstellen, dass er nie mehr Meth kocht, ich glaube er ist davon +geheilt+ für sein Leben lang.
      Vielleicht arbeitet er ja was mit Holz, wie er damals auch das Kästchen herstellte.
      Ja, sein Haus zu verkaufen und somit an Geld zu kommen halte ich auch für möglich.
      Vielleicht findet er irgendwann auch eine neue Freundin und gründet eine Familie. ;)
      Habe das Finale gerade nochmal geschaut, und es ist immer noch herzzerreißend. ;( ;( ;(
      Wie kann ein Song (Baby Blue), der vor 40 Jahren geschrieben wurde, so 100% passen (sowohl textlich als auch melodisch)? Einfach klasse.

      Ein kleines Detail habe ich aber nicht ganz verstanden - warum lässt Walt, nachdem er den falschen Presseanruf getätigt hat, seine Armbanduhr auf dem Münztelefon liegen? Ich erinnere mich nur, dass sie sehr wertvoll ist, kann das aber nicht in einen Kontext setzen..

      AndreaS wrote:

      Ich möchte mir vorstellen, dass er nie mehr Meth kocht, ich glaube er ist davon +geheilt+ für sein Leben lang.Vielleicht arbeitet er ja was mit Holz, wie er damals auch das Kästchen herstellte.Ja, sein Haus zu verkaufen und somit an Geld zu kommen halte ich auch für möglich.Vielleicht findet er irgendwann auch eine neue Freundin und gründet eine Familie.
      Das ist auch gut möglich, dass das alles ihm geholfen hat ein anderes Leben zu beginnen. Vielleicht macht er wirklich sowas wie Tischlerei. Ein anderes Leben hat er ja auch mal versucht, relativ zu beginn, nachdem seine furchtbaren Eltern ihn endgültig vor die Tür gesetzt haben. Da ging er ja los, um sich als Makler zu bewerben hatte aber leider keinen Erfolg.
      Das ist wirklich schwer zu sagen, was er wohl macht. Man würde schon denken, er will nie wieder was vom Meth wissen aber es könnte durchaus sein, dass er wieder mit Skinny Pete und Co chillt und irgendwann mal wieder anfängt und es dann im kleinen Stil belässt. Irgendwas muss er ja leider machen, er hat ja kein Geld mehr. Aber egal was es ist, er muss so am Ende sein, nach all dem...

      hombre wrote:

      Habe das Finale gerade nochmal geschaut, und es ist immer noch herzzerreißend.
      Wie kann ein Song (Baby Blue), der vor 40 Jahren geschrieben wurde, so 100% passen (sowohl textlich als auch melodisch)? Einfach klasse.
      Ich werde mir die letzte Folge auch noch mal ansehen die Tage.

      hombre wrote:

      Ein kleines Detail habe ich aber nicht ganz verstanden - warum lässt Walt, nachdem er den falschen Presseanruf getätigt hat, seine Armbanduhr auf dem Münztelefon liegen? Ich erinnere mich nur, dass sie sehr wertvoll ist, kann das aber nicht in einen Kontext setzen..
      Ja das wäre mal interessant zu wissen. Woher hat er die nochmal?wird das irgendwann thematisiert?oder ist es einfach nur eine Uhr?
      Wenn es keine besondere Uhr ist, könnte man an sowas wie die Zeit ist gekommen/zu Ende denken. Wer weiß was?

      Möchte nochmal beide Links empfehlen. Das Lied passt einfach auch von der Stimmung, von der Melodie total zu Breaking Bad und dem Ende. Man hätte auch was total düsteres, Piano mäßige nehmen können, was ganz traurig wäre aber so ist es traurig aber gleichzeitig fühlt man das jetzt alles bereinigt wurde. Geniale Wahl. Wenn ich das so bei Youtube sehe, sehe ich eigentlich nur Walt grinsend vor mir die letzten Atemzüge auskosten und nicht diese bärtigen Hippies;-)

      bobbyocean wrote:

      http://www.youtube.com/watch?v=C53QAuOoSgc


      the.dude wrote:

      http://www.moviepilot.de/news/alternativ…ing-bad-125204#
      Schön traurig, da sieht man sie nochmal alle.

      Es ist immer noch so unfassbar, ich hab so viele Serien geguckt, mit teilweise deutlich mehr Staffeln aber keine hat das geschafft in mir auszulösen, was BB geschafft hat. Es fühlt sich wie ein Verlust an, den man nun mit sich trägt. Von daher finde ich es passend, wie mehrere es von euch hier schon gesagt haben, als wäre ein Freund gestorben.

      Post was edited 1 time, last by “SundanceKid343” ().

      Für mich war er wie einer! BB lässt, wenn man nicht sehr aufpasst, Charaktere, vor allem Walt, seine Familie und Jesse sich sehr stark mit einem verbrüdern. Ich wollte nicht aufpassen und so wurde Walt sehr schnell sowas wie ein Freund, den ICH (und wie es hier zu lesen gibt bei vielen) gerne gehabt hätte! Ich mag Menschen, mit denen man nicht vorurteilsbehaftet stunden, nächtelange Gespräche führen kann. Über alles einfach. Und wo es keine Rolle spielt, welcher Überzeugung man oder frau ist. Die findet man selten und gute Freunde ebenso. Denn ein Fehltritt, ein kleiner unentdecker Mangel ist sehr oft der Untergang einer mehrjährigen und wundervollen, einst für ewig und unsterblich erachteten Freundschaft.
      Walt war ein Mensch, der Jesse NIE fallengelassen hätte. Einer, bei dem Konversationen nicht und niemals eintönig und langweilig geworden wären. Schlau wie ein Fuchs aber NIE überheblich. Vielleicht mal als er vor Declan stand (Folge: "Say my name"). Doch ein generell überheblicher Charakter sieht GANZ anders aus!

      Walt war immer meine Hauptfigur - sowie seine Familie und auch Jesse. Ich genoss den schwarzen Humor von Saul. Ich bin selbst jemand, der schonmal gerne sarkastisch ist.
      Ich hatte immer Hoffnungen, das Hank iwann mal sagt: "Normalerweise, lieber Walt, müsste ich Deinen Arsch bis vors kriegsgericht schleifen... aber Du bist mein Schwager!" - und gemeinsam hätten sie das Buch verbrannt. ALLE könnten noch leben. Es wäre Zeit gewesen, Walt erneut zu therapieren. Hank könnte noch leben. Und die Nazis hätten sie beide fertigmachen können. Ich suche natürlich nicht an Hank die Schuld! Das will ich damit nicht sagen. Doch BB hätte auch ein noch gütlicheres Ende verdient gehabt.

      Alles in allem: Eine Serie die ins Guiness-buch gehört. Sie wird lange (hoffe ich!) in aller Munde bleiben, sie wird ihre Fans immer behalten. Und damit wird BB nie sterben.
      Walt's Tod möchte ich nicht sehen. Meine Phantasie und nicht nur meine ;) haben BB schon länger eine andere Schicksalswendung zuteiwerden lassen. Und darin gibt es auch wieder Grillabende mit Sky und Family: Jr Holly, Hank und Marie im "White's garden"! - Das ist es, woran ich mich erinnern möchte!
      Liebe Grüße, :P
      HSbF6

      SundanceKid343 wrote:

      hombre wrote:

      Ein kleines Detail habe ich aber nicht ganz verstanden - warum lässt Walt, nachdem er den falschen Presseanruf getätigt hat, seine Armbanduhr auf dem Münztelefon liegen? Ich erinnere mich nur, dass sie sehr wertvoll ist, kann das aber nicht in einen Kontext setzen..

      Ja das wäre mal interessant zu wissen. Woher hat er die nochmal?wird das irgendwann thematisiert?oder ist es einfach nur eine Uhr?
      Wenn es keine besondere Uhr ist, könnte man an sowas wie die Zeit ist gekommen/zu Ende denken. Wer weiß was?

      Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann hat Jesse diese Uhr gekauft und Walter zum Geburtstag geschenkt. Das war noch zur Zeit von Vamos Pest.

      An eine Geste im übertragenen Sinn habe ich auch schon gedacht, als Walt die Uhr auf dem Münztelefon ablegt: Etwa "Die Zeit läuft ab" oder "Die Zeit bleibt stehen", kurz bevor Walt zum großen Finale ansetzt. Für Walt ist ab diesem Zeitpunkt die Zeit auch de facto abgelaufen. Er braucht keine Uhr mehr. Alles läuft nach (s)einem eng getakteten Plan ab.

      Edit: im BB-Wikia gibt es eine Erklärung

      breakingbad.wikia.com wrote:

      Vince Gilligan had Walt leave his watch at the gas station for continuity reasons, as he wasn't wearing it during the flashforwards in earlier episodes.[2] ("Live Free or Die") ("Blood Money")

      lebt und wächst durch Beiträge, Hinweise und Artikel. Mach mit im Forum & empfiehl uns weiter.

      BrokenBad wrote:

      Edit: im BB-Wikia gibt es eine Erklärung

      Zitat von »breakingbad.wikia.com«
      Vince Gilligan had Walt leave his watch at the gas station for continuity reasons, as he wasn't wearing it during the flashforwards in earlier episodes.[2] ("Live Free or Die") ("Blood Money")


      Bei der Talking Bad Sendung im Anschluss an die letzte Folge hat es VG genau so erklärt. In der Vorschau von S501 trug Walt die Uhr nicht an seinem 52. Geburtstag im Diner, wo er auch die Waffen gekauft hat. Die Szene wurde gedreht und gezeigt bevor Walt die Uhr geschenkt bekam.